03.02.2020
WAS BRAUCHEN KUNST UND KULTUR IN MÜNCHEN?

Der Verband der Münchner Kulturveranstalter e.V. (VDMK) hat zusammen mit dem Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler München und Oberbayern e.V. (BBK)
und #EXIST zur Diskussion mit den OB-Kandidat*innen ins Utopia eingeladen um zum Thema "Was brauchen Kunst und Kultur in München?" 
zu diskutieren. 

 

Gut 600 Gäste belegten alle Plätze. Herzlichen Dank vor allem den drei Kandidat*innen Kristina Frank, Katrin Habenschaden und Dieter Reiter und der Moderatorin des Abends Susanne Hermanski (SZ).
 

 

#EXIST Prozession zum Kunstarealfest am 13. Juli 2019. Foto: Florian a. Betz

Nach Begrüßungen durch Corbinian Böhm (Künstler, Vorstand des BBK) und David Süß (Clubbetreiber, Vorstandsvorsitzender des VDMK) stimmte Gabi Blum (Künstlerin, #EXIST) mit einem Zahlen- und Faktenkatalog zur zum Teil prekären Situation der freischaffenden Künstlerinnen und Künstler in München in den Abend ein. Im Anschluss referierte Christos Chantzaras (Architekt, TU München) mit einem etwa zehnminütigen Impulsreferat zu „Make Munich Weird“ bevor die Diskussion eröffnet wurde. Die Themengebiete reichten von der teils schwierigen Lage einzelner Künstler*innen in München bis zu den Großinvestitionen zum Gasteig und dem Kreativviertel HP8, der Hans-Preißinger-Straße 8 in Sendling. Zum Ausklang bekam auch das Publikum die Möglichkeit sich zu äußern und Fragen zu stellen. 

Der Abend wurde freundlicherweise vom Stadtmagazin IN München in einem Livestream ausgestrahlt und aufgezeichnet und ist unter diesem Link nachzuschauen. Auch Abendzeitung und Süddeutsche Zeitung berichten.
 

Von allen zum Stadtrat antretenden Listen wurden zudem die wichtigsten fünf Maßnahmen und Initiativen zu Kunst und Kultur für die kommende Periode 2020-2026 erbeten. 16 Gruppen haben darauf geantwortet. Die Standpunkte werden hier als PDF abgebildet: Listenstandpunkte Kommunalwahl 2020. Das Kurzreferat "Ein Zehner für die Kunst" von Gabi Blum inklusive Quellennachweisen und ausführlichem Anhang können Sie hier (PDF 2,9 MB) einsehen und runterladen. 

 

 

 

Referat "Ein Zehner für die Kunst" 

Parteienstandpunkte zum Thema Kunst und Kultur

EIN ZEHNER FUER DIE KUNST.jpg

Fotos: Florian a. Betz

Jeder kann uns unterstützen – unterzeichnen Sie unser Positionspapier oder veranstalten
Sie selbst eine Aktion zu #EXIST

AUSSTELLUNGEN UND AKTIONEN 2019

06.04.2019

Leonrodplatz

DEMO #AUSSPEKULIERT

Anlässlich des landesweiten Aktionstages zum Thema Wohnraumproblematik veranstaltet #ausspekuliert eine Demo mit Begräbnis des Münchner Kindls durch sogenannte Spekulanten. #EXIST ist auf dem Rednerpult dabei.


 

13.04.2019

Katharina-von-Bora-Str. 8a

ABSCHLUSSBALL MIT KATHARINA

Abschied vom Atelierhaus der 
EMPFANGSHALLE mit TAM TAM.

Link Empfangshalle Ateliers



25.04. - 14.05.2019

Galerie von Empfangshalle, 
Theresienstr. 154

Esther Zahel DER TRAUM VOM RAUM

In Ermangelung eines Arbeitsplatzes malt Esther Zahel 16qm Galerie zu 60qm Traumatelier.
Link Galerie von Empfangshalle


 

17.05.2019

Kreativquartier

PROTEST PROZESSION
zum Erhalt 
der Arbeitsräume im Kreativquartier

initiiert von Haus 35
Videolink
 

19.05.2019

Odeonsplatz


Demonstration „Ein Europa für Alle“ 


mit DIE VIELEN. #EXIST ist auch dabei.

Link Die Vielen


 

17. - 26.05.2019

Halle 6, Dachauerstr. 112d

#EXIST Symposium – Ausstellung – 
Politikum.

Eine Kooperation zwischen 
EMPFANGSHALLE und HALLE 6. 
Teilnehmende Künstler*innen: Minyoung Paik, Sebastian Lübeck, Michael 
Grudziecki, Alfred Kurz, Moritz Walser, Guido Weggenmann, Gregor Passens, Venske & Spänle, Christian Schnurer, Jörg Besser, Andreas Höhne, Florian Lechner, Max Weisthoff, Empfangshalle, Esther Zahel, Paula Leal Olloqui, Minjae Lee, Simona Andrioletti und Riccardo Rudi, Gabi Blum, Anna McCarthy, Sophia Süßmilch, Boris Maximowitz, Hans-Peter Gehring, Florian Froese-Peeck. Im Rahmen von DANCE 2019 / Ring my Bell vom 24. - 26. Mai Programm von Maria Berauer, Colin Gilder, Norbert Stammberger und Gästen. 

Link zur Halle 6

Die Ausstellung wurde unterstützt durch das Kulturreferat 
der Landeshauptstadt München und das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.

26.06. - 09.07.2019

Galerie von Empfangshalle 

Minjae Lee EINLADUNG ZUR ANGST

Der Künstler schreibt in einer täglichen Performance seine Ängste auf die Wände der „Angsthalle“. Der Text ist nur im „SOS“ morsenden Schwarzlicht sichtbar.
Link Galerie von Empfangshalle

Die Ausstellung wurde unterstützt durch den Bezirksausschuss Maxvorstadt / Landeshauptstadt München.


 

13.07.2019

Kunstareal / Galerie von Empfangshalle

ALLES MUSS REIN!
#EXIST Prozession 
zum Kunstarealfest.

Eine feierlich tragische Parade von über 200 Münchner Künstler*innen samt Kunstwerken zieht

durch das Kunstareal und zwängt sich in die winzige „Galerie von Empfangshalle“. Das entstehende Szenario wird musikalisch begleitet und eine chaotisch-anarchistische Hängung entsteht.
Link Fotos auf Facebook
 

25.07. - 18.08.2019

Galerie der Künstler, Maximilianstr. 42

#EXIST. DIE GANZE STADT – EINE 
BAUSTELLE.

Eine Kooperation von 
Platform und BBK. Teilnehmende Künstler*innen: Jovana Banjac, BERGERNISSEN (Alisa Berger & Lena Ditte Nissen), BergHoon (The BERG & Anneke Marie Huhn), Annegret Bleisteiner & Phoebe Lesch, Gabi Blum, Johannes Büttner
 & Zoë Claire Miller, Christian Engelmann, Kira Fritsch, Ute Heim, Hennicker-Schmidt, Sabine Janowitz, Jessica 
Kallage-Götze, S.E. Peter Kees, Vit 
Klusak & Filip Remunda, Brigitta Maria
 Lankowitz, Patricia Lincke, MEDIENDIENST LEISTUNGSHÖLLE (Klaus Erika Dietl, Stephanie Müller, Jonathan Fuller-
Rowell), Emanuel Mooner, Jonas von 
Ostrowski, John Smith, Clea Stracke, 
Stefanie Unruh, Nikolai Vogel, Christian Weiß

Link Fotos auf Facebook

Die Ausstellung wurde unterstützt durch das Kulturreferat und Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München, MBQ – Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm, Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.

26.07 – 06.09.2019

Galerie von Empfangshalle 

Caroline Corleone, Valeska Rein, An-Jay
ADAMANT ROMANCE BLUE INTOLERANT
Die Entstehung eines Gemäldes als Musical.

Link Galerie von Empfangshalle

Die Ausstellung wurde unterstützt durch den Bezirksausschuss Maxvorstadt / Landeshauptstadt München. 

 

24.09. - 18.10.2019

Galerie von Empfangshalle 

Paula Leal Olloqui 


WIEDERHOLUNG NEU SCHREIBEN

Die Installation wiederholt die Architektur der Galerie neu. 

Link Galerie von Empfangshalle

Die Ausstellung wurde unterstützt durch den Bezirksausschuss Maxvorstadt / Landeshauptstadt München.

 

 

25. - 29.11.2019

Galerie von Empfangshalle 


OBJECT ! MODEL ! PATTERN

Eine philosophische Soap-Opera in vier Episoden kuratiert von Jörn Blachnitzky. Teilnehmende Künstler*innen: Michaela Andrae, Marie Jaksch, Milena Forster, Sarah Doerfel, Kyrill Constantinides Tank, Sophia Mainka, Domino Pyttel, Raphael und Franz machen Musik für dich

Link Galerie von Empfangshalle

Die Ausstellung wurde unterstützt durch den Bezirksausschuss Maxvorstadt / Landeshauptstadt München.

 

 

05.12.2019

Galerie von Empfangshalle 


Katalog Release mit Dokumentationen vergangener

#EXIST Veranstaltungen.

Link Galerie von Empfangshalle

 

05.12.2019-19.01.2020


Galerie von Empfangshalle

SPÄTGABEN

Über 60 Münchner Künstler*innen und Teilnehmer*innen der #EXIST Aktionen stellen gemeinsam aus. Teilnehmende Künstler*innen: Tornike Abuladze, Moritz Altmann, Simona Andrioletti, Cana Bilir-Meier, Gabi Blum, Katie Britchford, Ergül Cengiz, Caroline Corleone, Sarah Doerfel, Empfangshalle, Milena Forster, Ralf Homann, Marie Jaksch, Janna Jirkova, Lee Jiyoun, Maria Justus, Mark Killian, Jan Dominik Kudla, Paula Leal Olloqui, Minjae Lee, Via Lewandowsky, Sophia Mainka, Boris Maximowitz, Anna McCarthy, Gemma Meulendijks, Paulina Nolte, Chaya Nourani, Gabriele Obermaier, Irina Ojovan, Jonathan Penca, Catalin Pislaru, Domino Pyttel, Valeska Rein, Matthias Stadler - TAM TAM, Angela Stiegler, Johanna Strobel, Sophia Süßmilch, Kyrill Constantinides Tank, Iza Tarasewicz, Janina Totzauer, Max Weisthof, Felix Leon Westner, Olga Wiedenhoeft, Esther Zahel

Link Galerie von Empfangshalle

 

 

 

Das #EXIST Magazin

.

#EXIST2020_WEB_Seite_01.jpg

Ergänzte Neuauflage 02/2020 mit Dokumentation der Aktionen und Ausstellungen und mit einem Text von Christiane Pfau (Münchner Feuilleton). 
Format A5, 36 Seiten, Recyclingpapier


Erhältlich gegen eine Schutzgebühr von 2 Euro beim BBK / Galerie der Künstler
oder postalisch bestellen unter info@exist-space.de

 

PDF als Download


Die #EXIST Aktionen und auch diese Publikation wurden unterstützt durch viele Spenden. Ganz besonders möchten wir unserem kürzlich verstorbenen Förderer Herbert von Braun nennen, zu dessen Beerdigung anstelle von Blumen für #EXIST gespendet wurde. Wir danken Herbert und allen Unterstützern im Namen der Künste!


Spendenkonto BBK München und Obb. e.V. - Verwendung: „EXIST“ - GLS Bank - IBAN: DE67 4306 0967 8236 5416 00

Mit #EXIST machen Kunst- und Kulturschaffende auf die Raumnot für zeitgenössische Kunst aller Sparten aufmerksam. Die Lage ist ernst, Künstler wandern heute ab, die Kultur von morgen ist gefährdet.
Wir fordern die Gesellschaft und die Politik auf, die kulturelle Entwicklung nachhaltig zu denken und zu planen.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now
Voller Saal zur Diskussion

Publikum